Der Protagonist

zander_drei
Björn Heuser ist eine Institution, was Mitsing-Konzerte angeht. Seit fast 400 Wochen spielt er jeden Freitagabend ein einstündiges Mitsing-Konzert im Gaffel am Dom. Kamen zu Beginn noch wenige Gäste, so ist die Veranstaltung mittlerweile Kult und rund 1.000 Fans des sympathischen Musikers pilgern Freitag für Freitag ins Brauhaus. Durch den Erfolg dieser Veranstaltung ist Heuser aber inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und ein Garant für kölsches Jeföhl auf jedweder Art von Veranstaltung. Mit seinem Mix aus bekannten kölschen Hits und eigenen Songs begeistert er Pänz und Erwachsene, Arbeiter und Akademiker, Kölsche und Imis gleichermaßen.

Aber Heuser ist nicht nur der ungekrönte Mitsing-König, auch als Komponist hat er sich inzwischen einen Namen gemacht. Zahlreiche Topgruppen wie die Klüngelköpp, die Paveier oder die Funky Mars greifen inzwischen auf Heusers Ideen zurück. Dass die Medien ihn bereits als legitimen Nachfolger von Hans Knipp feiern, hört der bescheidene Kölner gar nicht gerne, da aber selbst kölsche Legenden wie Hans Süper dieser Meinung sind, ist diese Einschätzung von der Wahrheit wohl nicht so weit entfernt.

Für KÖLLE SINGT erhält der „Mann mit der Gitarre“ tatkräftige Unterstützung von einer fünfköpfigen Band, die für den perfekten Mitsing-Sound sorgen wird.